Borneo (Sarawak und Sabah), Juni 2010

Die Fotos meiner Reise sind in der Galerie zu finden und die Erlebnisse in den Reiseberichten.


Borneo Map
Kurze Zusammenfassung der Reise:

Anfang Juni 2010 bin ich mit meinem ehemaligen Arbeitskollegen Pascal von Singapore nach Kuching (Sarawak) geflogen und dort zuerst ein paar Tage lang in den nahe gelegenen Nationalparks gewandert. Von Kuching ging es per Flugzeug nach Miri, wo wir die Höhlen von Niha besucht haben. Von dort sind wir nach Mulu geflogen, wo wir mehrere Tage durch den dortigen Nationalpark gelaufen sind und u.a. die Pinnacles erklommen haben und den Headhunters Trail Richung Brunei gewandert sind. Nach zwei Naechten in Brunei sind wir weiter nach in den Norden von Sabah, nach Sandakan, von wo aus wir u.a. die Orang Utahs im Sepilok Rehabilitation Center besucht haben. Weiter ging es dann über Lahad Datu zur Forschungsstation des Danum Valley, wo wir nochmals ein paar Tage im tiefsten Regenwald verbracht haben. Auf dem Weg zurück nach Singapore war noch ein kurzer Zwischenstop in Kota Kinabalu angesagt, wobei für eine Besteigung des Kota Kinabalu keine Zeit mehr war.

Fakten über Borneo:

Borneo ist die drittgrößte Insel der Welt und befindet sich in Südostasien ( Indonesisches Archipel). Sie ist aufgeteilt zwischen den drei Staaten Indonesien, Malaysia und Brunei. Borneo hat ein ausgesprochen tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die höchste Erhebung befindet sich im Nordosten der Insel, der Berg Kinabalu, mit 4.095 m gleichzeitig der höchste Berg Südostasiens. Die Regenwälder sind mit 100 Millionen Jahren älter als die des Amazonas, wobei große Teile erst in den letzten Jahren der Abholzung zum Opfer gefallen sind.

Die Idee:

Die Idee, mal ausgiebiger durch Borneos Regenwald zu wandern hatte ich schon länger, u.a. wieder aufgeflammt durch einen Kurzurlaub in Kota Kinabalu im Oktober 2008. Eigentlich sind es nur 1 1/2 Stunden Flug von Singapore nach Kuching, aber da es sich sofort abzeichnete, dass man für eine ordentliche Tour mindestens 3 Wochen einplanen musste, war das erstmal nicht mit meinem Job zu vereinbaren. Die Chance zur Realisierung hat sich also erst geboten, als ich Anfang 2010 beschlossen hatte ein paar Monate Auszeit vom Berufsleben zu nehmen. Die ursprüngliche Idee auch die Indonesische Hälfte (Kalimatan) zu besuchen habe ich aufgrund einiger Warnungen bezüglich der dortigen Sicherheit erstmal wieder verworfen und beschlossen mich für die erste Reise auf den Malaysischen Teil, Sarawak und Sabah zu konzentrieren. Als Reisepartner konnte ich glücklicherweise meinen frueheren Kollegen Pascal gewinnen (ja, in Deutschland kann man im Gegensatz zu Singapore auch mal über 3 Wochen Urlaub am Stück nehmen) und nach relativ kurzer Vorbereitungszeit sind wird dann Anfang Juni 2010 nach Kuching gestartet.

Vorbereitung:

Ein lesenswertes Buch über Nord Borneo um 1935 ist “Land Below the Wind” von Agnes Newton Keith, deren Haus wir in Sandakan besucht haben. Sie war Amerikanerin, die mit einem Briten verheiratet war, der damals in Borneo arbeitete. Ein nettes Zitat aus ihrem Buch ist “A few miles out elephants may be seen upon the road, and orangutans and gibbon apes are on jump away in the jungle, and crocodiles are caught off the customs wharf, but at four o’clock in the afternoon we are drinking our afternoon tea ” (Seite 21).

One thought on “Borneo (Sarawak und Sabah), Juni 2010”

  1. This design is incredible! You certainly know how to keep a reader amused. Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, almost…HaHa!) Wonderful job. I really loved what you had to say, and more than that, how you presented it. Too cool!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Vom Leben ins Asien