VisitChina.de Tagebucheintrag Tibetreise 2: Leten

Es hat nachts geschneit, aber das sind wir ja schon gewohnt. Kurz nach dem Aufstehen reisst der Himmel ploetzlich auf und gibt eine wunderschoene Landschaft frei. Wir verlassen die Häuser von Nangba und wandern über Hochweiden mit Yak- und Schafherden stetig aufwärts dem Lhasar La entgegen. Ein Blick zureuck kuendigt plotzlich dunkle Schneewolken an… Minuten spaeter setzt starker Schneefall ein. Der Aufstieg zum 5.405m hohe Pass (laut GPS) war nicht nur durch den Schnee sehr anstrengen, denn der Sauerstoffmangel machte sich massiv bemerkbar. Bei meiner derzeitigen Fittness scheint hier fuer mich eine natuerlich Grenze zu liegen … naja, geschafft und oben scheint dann auch wieder die Sonne. Spaeter geht es wieder in einem weiten Tal abwärts und schlussendlich führt uns ein kurzer Steilanstieg auf eine Scharte (5305m), von der aus wir bis zu unserem Zeltlager in einem Hochtal nahe Leten (ca. 5.126m) unbeschwerlich absteigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *