VisitChina.de Tagebucheintrag Tibetreise 2: Nangba

Morgens kommen die 8 Yaks an, welche die naechsten Tage unser Hauptgepaeck tragen werden. Leiden fahren Susanne und Stefanie mit dem Jeep zureuck nach Lhasa, weil Susanne starke Uebelkeit empfindet. Damit sind wir nur noch 6 Reiseteilnehmer plus Florentine (Deutsche Reiseleiterin), Tashi (Tibetischr Guide), 3 Sherpas, 1 Koch und diverse Treiber fuer die Yaks. Von Dorjeling führt die nächste Etappe durch ausgedehntes Weideland nach oben. Spuere die Hoehe schon deutlich , insbesondere als wir einen Pass von 5030m ueberqueren. Spaeter beginnt es zu schneien, die Temperaturen sinken und Wind kommt auf. Habe inzwischen so ziemlich alle waermenden Schichten am Koerper: Themounterwaesche, Goretexjacke und -hose, Daunenweste und Fleecejacke …zumindest muss ich mir diesmal nicht vorwerfen, zuviel fuer die Reise eingepackt zu haben. Als wir nach 6 1/2 Stunden in Nangba auf 4966m unsere Zelte aufschlagen bin ich zugegebenermassen ganz schoen erschoepft und nehme erstmal ein Aspirin gegen die Kopfschmerzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *