VisitChina.de Tagebucheintrag Tibetreise 2: Yangpachen

Heute Nacht hatte war es wirklich sehr stuermisch und ich bin froh, dass es meinem Zelt nicht so ergangen ist, wie dem Toilettenzelt … das lag heute morgen flach, doch wir waren alle froh, dass es ueberhaupt noch da war.Fahrzeuge haben in dieser Hoehe durch mangelnden Sauerstoff sowieso schon ein Problem anzuspringen, aber durch die Kaelte wollte unser LKW mit seiner laecherlich kleinen Batterie dann selbst nach Vorwaermen des Motors mit dem Gasbrenner nicht mehr. Erst Muskelkraft und spaeter Anschleppen mit dem Jeep liess Ihn erwachen. Bin wirklich gespannt, was passiert wenn all diese Strassen und die neue Eisenbahnlinie von Golmut nach Lhasa fertig sind. Befuerchte dass es dann mit der Einsamkeit vorbei ist und die Schoenheit der Landschaft zerstoert wird.Wir steuern Yangpachen (Yanghajin) an. Noch einmal geht es über den Lachen La hinab nach Damxung und dannetwa 2 Stunden entlang der gewaltigen Gebirgskette Nyenchentangla.Einfach genial war der Besuch im nahe gelegenen Schwimmbades, das von der heißen Quelle von Yanghajin gespeist wird. Das Kloster Yanghajin war früher der Sitz des Sharmapa-Lama, einer Reinkarnations-Linie der Kargyüpa-Schule. Die Sharmapas sind Rothutträger. Wir wurden wirklich sehr freundlich empfangen, insbesondere von den Kindern, die spaeter dann noch mit in unsere Zeltlager kamem um unsere Behausungen genau zu inspizieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *