VisitChina.de Tagebucheintrag # 471 ( von 479 )

Zurück in Shanghai. Da mein Rückflug über Tokyo ging, war das ein willkommener Grund noch zwei Nächte in Kyoto drangehängt. Damit konnte ich endlich mal diese alte Stadt mit ihren vielen Tempeln besichtigen und auch mit dem Shinkansen fahren. Hat sich beides absolut gelohnt, auch wenn ich nach den zwei Wochen Wärme in Hawaii fast erfroren wäre – Schneefall statt Kirschblüte ! Bin vorgestern doch über 12 Stunden, ohne Pause, von einem Tempel zum anderen gewandert und war wiedermal überrascht, wie extrem unterschiedlich die Japanische Kultur doch teils von der Chinesischen ist – und doch viele Gemeinsamkeiten hat. Besonders fällt mir das im Prinzip der Gärten auf, in der hier penibel auf absolute Perfektion geachtet wird und der Besucher eher das Gefühl hat, ein Fremdkörper zu sein. Da wird morgens selbst der Bachlauf sorgfältig mit Besen gereinigt und einzelne Steinchen, welche der Regen aus der harmonischen Lage verrückt hat, wieder die rechte Stellung gebracht. In Chinesischen Gärten fühle ich mich ehrlich g

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *