Krankheiten

Es ist schon interessant: Man hat hier in Deutschland offensichtlich die Vorstellung, dass Asien voller schrecklicher Krankheiten ist, mit denen man sich schon beim Aussteigen des Flugzeugs infiziert. Mein persönlicher Eindruck nach 2 Monaten in Deutschland ist genau gegenteilig, denn hier läuft im Moment fast jeder mit einer mehr oder minder starken Erkältung rum und Kollegen fallen teilweise 2 Wochen wegen schwere Grippe aus. In all den Jahren in Asien kann mich nur daran erinnern maximal 4 mal mit Fieber im Bett gelegen zu haben und auch das war nach 1-2 Tagen wieder vorbei. Nachdem ich mich nun über mehrere Wochen trotz extremer Klimaumstellung von den Tropen ins nasskalte Schwaben erfolgreich gegen eine Erkältung gewehrt habe, hat es mich Mitte der Woche nun richtig heftig erwischt. Vielleicht liegt es nur daran, dass man in Asien viel mehr darauf Acht gibt, was man berührt. Für Chinesen gilt zum Beispiel Geld als äusserst schmutzig und man wäscht sich nach dem Berühren möglichst die Finger. So schockiert war ich in einem Geschäft in Deutschland jemanden zu sehen, der einen 10 EUR Schein beim Einsortieren in den Geldbeutel vorher zwischen die Lippen nahm um die Hände freizuhaben…  Genauso befremdlich finde ich inzwischen den unhygienischen Umgang mit mehrfach benutzten Papiertaschentüchern. Ob die Chinesische Lösung, die überschüssigen Körperflüssigkeiten direkt durch Zuhalten eines Nasenloches auf die Strasse zu blasen besser ist, erscheint mir aber immer noch fraglich.

One thought on “Krankheiten”

  1. Gute Besserung!
    Alles Gute aus dem seit 2 Tagen im Dauerregen versinkenden Singapur

    H.S.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *